Raimund Weber GmbH & Co. KG, Siebdruckspezialist mit Nürnberger Siebdruck- und Tampondruckfarben vom Wiederholdplatz
SiebdruckTampondruckSiebspannserviceFarbmischserviceTechnische DatenVertrieb
Farben u. HilfsmittelFehleranalyseAnwendungen im TampondruckTampons u. KlischeesMaschinen

Fehleranalyse im Tampondruck

von Wolfgang Domrös (Technischer Aussendienst der Coates Screen Inks GmbH)

Der Tampondruck ist hinsichtlich seiner vielfältigen Einsatzgebiete ein einmaliges Druckverfahren. Es lassen sich nahezu alle Bedruckstoffe innerhalb eines großen dreidimensionalen Bereiches ein- oder mehrfarbig dekorieren und kennzeichnen. Ursprünglich ein aus der Uhrenindustrie entstandenes, produktspezifisches Druckverfahren zur Dekoration von Zifferblättern, kommt dem Tampondruck heutzutage eine immer größer werdende Bedeutung in der industriellen Fertigung verschiedenster Produkte zu. So werden nicht nur Werbeartikel wie Feuerzeuge oder Kugelschreiber in diesem Verfahren als Werbeträger bedruckt, sondern auch technische Teile, wie zum Beispiel aus der Telekommunikation, der Automobilbranche, der Haushaltsgeräteindustrie oder auch der Medizintechnik.

Immer öfter findet man den Tampondruck in komplexen In-Line Fertigungen vor, integriert in einen kompletten Produktionsprozess, vom Kunststoffspritzteil bis zum fertig montierten und verpackten Produkt. Das Ganze voll automatisiert. Um Produktionsabläufe über eine längere Zeitschiene stabil zu halten, wird der Integration dieses Druckverfahrens eine immer enger tolerierte Parameterisierung abverlangt.

Die Schwierigkeiten einer solchen Parameterisierung liegen auf der Hand. Verschiedene Einzelkomponenten wie Maschineneinstellung, Umgebungseinflüsse, Tamponauswahl, Klischeetiefe, Farbeinstellung mittels unterschiedlichster Hilfsmittel wie auch Farbauswahl müssen sauber aufeinander abgestimmt werden, um größtmögliche Prozesssicherheit zu bieten. Die Fehlerquellen hierfür sind, bedingt durch das notwendige Zusammenspiel und die Vielzahl aller zu berücksichtigenden Einzelkomponenten nicht so leicht einzugrenzen. Die am häufigsten auftretenden und zu erkennenden Fehler sind in der nachstehenden Tabelle mit Ansätzen für Lösungsmöglichkeiten aufgeführt. Doch wie auch in der Fehlertabelle aufgezeigt, kann die Lösung eines Druckproblems oft nicht allein durch das Beheben einer einzigen möglichen Fehlerquelle bestehen, sondern ein Resultat von mehreren veränderten Parametern sein.

So ist es von größter Bedeutung, neben einem qualitätsgerechten Equipment und hochwertigen Zubehörprodukten auch gut geschultes Personal einzusetzen. Sieht der Laie als Betrachter des Tampondruckprozesses nur ein stetiges "Stempeln" eines Silikonkissens, abwechselnd auf Klischee und Bedruckstoff, wird vom Bedienungspersonal solcher Druckanlagen ein Verständnis von drucktechnischen Zusammenhängen und das nötige Fingerspitzengefühl zur Erhaltung der Konstanz sich ständig ändernder Parameter vorausgesetzt. Nur so lassen sich anspruchsvolle, qualitativ hochwertige Druckbilder innerhalb einer Serienautomation gewährleisten.

Da der Tampondruck, entgegen seiner wichtigen Rolle in der Druckindustrie noch immer kein Ausbildungsberuf ist, ist es für den Anwender umso wichtiger, leistungsstarke und erfahrene Lieferanten schon von Beginn an in Projekte mit einzubeziehen. Auf diesem direkten Weg der Kundenbetreuung eines Lieferanten, wie es das Haus Coates Screen Inks GmbH seit jeher unkompliziert praktiziert, kann der Anwender von Kenntnissen und Erfahrungen des Lieferanten profitieren und somit mögliche Fehlerquellen bereits vor Anlauf einer Serie ausschließen. Genau an dieser Stelle nimmt Coates Screen Inks GmbH die Verantwortung gegenüber dem Anwender wahr und bietet jegliche Unterstützung hinsichtlich einer optimal funktionierenden Partnerschaft zwischen Kunde und Lieferant. Als einer der wichtigsten Bausteine einer solchen Partnerschaft bietet Coates Screen Inks GmbH seinen Kunden ein Tampondruck Seminar an, in dem die Grundlagen dieses Druckverfahrens verständlich und praxisorientiert vermittelt werden. Selbstverständlich können aber auch jederzeit kompetente Fachleute direkt im Labor kontaktiert werden, um Hilfestellung bei Druckproblemen zu leisten.

Wolfgang Domrös ist als ausgebildeter Siebdrucker durch seine langjährige Berufserfahrung mit den verschiedensten Aufgabenstellungen des Siebdrucks bestens vertraut. Ein weiterer Schwerpunkt seiner bisherigen Tätigkeit lag zudem im Bereich Anwendungstechnik Tampondruck. Somit steht Ihnen mit Herrn Domrös ein hoch qualifizierter und hoch motivierter Ansprechpartner ab sofort tatkräftig zur Seite. Nutzen Sie die Vorteile einer leistungsstarken, persönlichen Betreuung. Gerne berät Sie Herr Domrös bei allen drucktechnischen Belangen und freut sich darauf, Sie bei Ihren täglichen Herausforderungen im Sieb-, wie auch im Tampondruck zu unterstützen.

Eine Druckversion des Artikels mit einer Übersicht über Druckfehler und Lösungsmöglichkeiten sowie einer Farbauswahl für verschiedene Bedruckstoffe können Sie sich hier herunterladen (Link).

English version of this publication in PDF (Link)

Raimund Weber GmbH & Co. KG
Zeppelinstraße 23a
D-85748 Garching

Tel:+49 89 32 67 68 - 0
Fax:+49 89 32 67 68 - 69
Kompetenzcenter Siebdruck
Tampodruck
DIN ISO 9001
Qualitätsmanagement

DIN ISO 14001
Umweltmanagement

Raimund Weber GmbH & Co. KG
Nürnberger Siebdruck- und Tampondruckfarben vom Wiederholdplatz


©2021 Raimund Weber GmbH & Co. KG

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch hier effizienter und benutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies und zum Schutz Ihrer Daten finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung.